Aktuelles aus dem IAQ

Universität Duisburg-Essen



Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungs-
orientierter Forschung. [Lesen Sie mehr]

Neue Publikationen

IAQ-Standpunkt 2015-05
Matthias Knuth: "Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren" – Förderung eines dauerhaften sozialen Arbeitsmarktes. Stellungnahme zur Anhörung des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags Nordrhein-Westfalen am 26.8.2015

IAQ-Report 2015-04
Gerhard Bosch, Thorsten Kalina: Die Mittelschicht in Deutschland unter Druck

blaue reihe 2015-01
Gerhard Bäcker, Agnes Bergmann, Frederic Hüttenhoff: Dauerbaustelle Sozialstaat. Chronologie gesetzlicher Neuregelungen in der Sozialpolitik 1998 - 2014

Weitere neue Publikationen

  

Vorträge

Jutta Schmitz: Fachkräfteanalyse NRW: Aktuelle Lage und zukünftige Herausforderungen.
Fachkräftesicherung NiederRhein - Bilanz und mögliche Perspektiven / Regionalagentur NiederRhein
Eurotec Technologiezentrum Moers , 09.09.2015

Dr. Steffen Lehndorff: Living in different worlds? Challenges to transnational labour solidarity in the European crisis.
The Changing World of Work: Implications for Labour and Employment Relations and Social Protection. 17th ILERA World Congress, 7 -11 September 2015 / International Labour and Employment Relations Association (ILERA)
South Africa, Cape Town, 09.09.2015
Weitere Informationen

Prof. Dr. Thomas Haipeter: Tertiarisation of German manufacturing & white collar worker representation.
17th ILERA World Congress, 7 -11 September 2015 / International Labour and Employment Relations Association (ILERA)
South Africa, Cape Town, 09.09.2015
Weitere Informationen

Jutta Schmitz: Erwerbstätigkeit im Rentenalter.
Statistisches Berichtswesen und Statistiken der GRV 2015 / Deutsche Rentenversicherung Bund
Erkner, 15.09.2015

Weitere Vorträge