Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung.
[Lesen Sie mehr]

Neue Publikationen

IAQ-Report 2017-06
Thorsten Kalina / Claudia Weinkopf: Niedriglohnbeschäftigung 2015 – bislang kein Rückgang im Zuge der Mindestlohneinführung

IAQ-Report 2017-05
Tabea Bromberg: Regulierung von AT-Entgelten in der chemischen Industrie – Elemente gewerkschaftlicher Strategie und guter Mitbestimmungspraxis

IAQ-Standpunkt 2017-02
Sirikit Krone / Monique Ratermann-Busse: Qualitätskriterien für duale Studiengänge

IAQ-Forschung 2017-04
Karola Köhling und Sybille Stöbe-Blossey: Integration durch Bildung: Die Berufsorientierung jugendlicher Flüchtlinge als Querschnittsaufgabe

Greer, Ian / Breidahl, Karen N. / Knuth, Matthias / Larsen, Flemming , 2017: The marketization of employment services. The dilemmas of Europe's work-first welfare states. Oxford: Oxford University Press. ISBN: 9780198785446

Weitere neue Publikationen

 

Vorträge

Dr. Andreas Jansen: Alter und Alterssicherung: Ein Treiber für mehr (Un-)Gleichheit?
Einkommens- und Vermögensungleichheit - Was man dagegen tun kann / DGB Bildungswerk - Forum Politische Bildung
Hattingen, DGB Tagungszentrum, 28.08.2017

Prof. Dr. Matthias Knuth: Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen in die Berufe der Sozial- und Gesundheitswirtschaft.
Initiative „Soziales integriert“ / Caritasverband für die Diözese Mainz e.V.
Mainz, 29.08.2017

Prof. Dr. Thomas Haipeter, Dr. Markus Hertwig, Dr. Sophie Rosenbohm: European Works Councils: New Fields of Action for the Articulation of Worker Interests.
Rethinking German Political Economy: Lessons for Comparative Theorizing after the Social Democratic Century / Rutgers School of Management and Labor Relations and University of Duisburg-Essen
San Francisco, Goethe-Institut, 30.08.2017
Weitere Informationen

Prof. Dr. Ute Klammer: Capitalism in Motion | New Actors, New Strategies (Chair)
Rethinking German Political Economy: Lessons for Comparative Theorizing after the Social Democratic Century / Rutgers School of Management and Labor Relations and University of Duisburg-Essen
San Francisco, Goethe-Institut, 30.08.2017
Weitere Informationen

Dr. Steffen Lehndorff: Interactions in the Ongoing Process of Crises in Europe — The Role of Germany.
Rethinking German Political Economy: Lessons for Comparative Theorizing after the Social Democratic Century / Rutgers School of Management and Labor Relations and University of Duisburg-Essen
San Francisco, Goethe-Institut, 30.08.2017
Weitere Informationen

Weitere Vorträge