Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient.

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ), Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung.

Stellenausschreibung
Für die Bearbeitung des Teilvorhabens „Konzepte beteiligungsorientierter sozio-technischer Gestaltung in Digitalisierungsprozessen produzierender Unternehmen“ im Rahmen des vom BMBF und ESF geförderten Forschungsprojekts „Arbeits- und prozessorientierte Digitalisierung in Industrieunternehmen“ (APRODI) sucht das IAQ am Campus Duisburg

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Im Projekt wird ein konzeptioneller Beitrag zur soziotechnischen Gestaltung von Digitalisierungsprozessen und Arbeitsplätzen erarbeitet und gemeinsam mit Praxispartnern exemplarisch umgesetzt. Zu den Aufgaben gehören u.a.

  • die Weiterentwicklung und Bearbeitung der Forschungsfragestellungen
  • eigenständige Konzeption, Planung, Durchführung und Auswertung von betrieblichen Analysen und Maßnahmen im Forschungsverbund
  • Darstellung und Vertretung der Ergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialwissenschaften / Soziologie oder Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeitssoziologie, Arbeitspsychologie oder einem vergleichbaren Abschluss (Master oder Promotion)
  • sehr gute Kenntnisse in einschlägigen Themenfeldern der Arbeitsforschung
  • Erfahrung in der Bearbeitung praxisnaher betrieblicher Projekte
  • Bereitschaft zur Mitarbeit und zur interdisziplinären Zusammenarbeit in der Forschungsabteilung über unmittelbare Projektaufgaben hinaus.

Bei geeigneten Anschlussprojekten wird bei Interesse eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses angestrebt.

Besetzungszeitpunkt:              01.11.2017 bzw. baldmöglichst
Vertragsdauer:                        bis 30.06.2020 (Ende der Projektlaufzeit)
Arbeitszeit:                              100 Prozent
Bewerbungsfrist:                     09.09.2017
Dienstort:                                Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg, IAQ

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. https://www.uni-due.de/diversity/). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einer Skizze Ihrer persönlichen Forschungsinteressen im Rahmen der Stellenausschreibung und mindestens einem selbst verfassten wissenschaftlichen Text richten Sie bitte per E-Mail unter der Kennziffer 504-17 an: erich.latniak@uni-due.de

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Erich Latniak zur Verfügung.

Stellenaussschreibung herunterladen