Buchinfo

Das Buch
Mit dem Ziel der Steigerung von Bildungsqualität werden sowohl für das Schulsystem als auch für die Elementarbildung - also für die Kindertageseinrichtungen als Teil der Jugendhilfe - neue Instrumente der Qualitätssteuerung entwickelt. Gleichzeitig entstehen regionale Netzwerke und kommunale Initiativen für eine integrierte, lebensphasenübergreifende Bildungspolitik 'vor Ort'. Aus der Sicht von Wissenschaft und Praxis befasst sich der Band mit Konzepten und Entwicklungstrends, die die Governance-Strukturen von Schul- und Elementarsystem verändern. Damit werden die Grundlagen für eine vergleichende Betrachtung der Governance-Strukturen beider Systeme gelegt und mögliche Verknüpfungen darstellbar.

Aus dem Inhalt
Konzepte der Qualitätssteuerung für Elementarbildung und Schule: Educational Governance. Entwicklungstrends im Bildungssystem - Wirkungen externer Evaluationsformen für eine evidenzbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung - Praxisberichte - Vergleichbare Strategien, gemeinsame Instrumente? - Vernetzung in der Region: Stärkung der Bildungsqualität durch Regionalisierung? Innovationspotenziale und Integrationsdefizite der Kinder- und Jugendhilfe - Die Entwicklung von 'Educational Governance' und die Rolle der Kommune - Praxisberichte.

Bezugsmöglichkeit