Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. [Lesen Sie mehr]

Neuerscheinungen

Haipeter, Thomas, 2019: Interessenvertretung in der Industrie 4.0. Das gewerkschaftliche Projekt Arbeit 2020. Baden-Baden: Nomos Verl. ISBN 978-3-8487-5409-0.
Weitere Informationen
Haipeter, Thomas, 2019: Interessenvertretung bei Volkswagen. Neue Konturen einer strategischen Mitbestimmung. Hamburg: VSA-Verl. ISBN 978-3-96488-013-0.
Weitere Informationen
Brussig, Martin / Postels, Dominik / Zink, Lina, 2019: Erwerbsverläufe von Frauen und Männern mit niedrigen Versichertenrenten. Berlin: Duncker & Humblot. Sozialpolitische Schriften (SPS); 96. ISBN 978-3-428-15498-2

Neuerscheinungen in den Publikationsreihen des IAQ

IAQ-Report 2019-05
Thomas Haipeter und Fabian Hoose: Interessenvertretung bei Crowd- und Gigwork. Initiativen zur Regulierung von Plattformarbeit in Deutschland

IAQ-Standpunkt 2019-01
Gerhard Bosch: Stellungnahme zum „Entwurf eines Gesetzes gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch“ Deutscher Bundestag Drucksache 19/8691

IAQ-Report 2019-04
Ute Klammer, Lara Altenstädter, Eva Wegrzyn und Ralitsa Petrova-Stoyanov: Frauenförderung und Gleichstellungspolitik an Hochschulen – was wissen und wie handeln Professoren und Professorinnen?

IAQ-Forschung 2019-04
Andreas Born, Elke Katharina Klaudy, Brigitte Micheel, Thomas Risse und Sybille Stöbe-Blossey (Hrsg.): Familienzentren an Grundschulen. Abschlussbericht zur Evaluation in Gelsenkirchen



Veranstaltungen

04.09.2019 bis 05.09.2019

Ed Tech Research Forum. In Kooperation mit: Learning Lab, Universität Duisburg-Essen; Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Institut für lebenslanges Lernen, Bonn; DIPF - Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt; Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tüb. Universität Duisburg-Essen, Campus Essen. Weitere Informationen

09.09.2019 bis 10.09.2019

The search for security under disruptive technologies and deconstructed labour markets. 40th International Working Party on Labour Market Segmentation. In Kooperation mit: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterbildung (FGW) und Netzwerk Arbeitsforschung NRW. Düsseldorf. Weitere Informationen

24.09.2019

Experten-Workshop „Schnittstellen in der Sozialpolitik“, Abschlussveranstaltung zum Projekt „Schnittstellen in der Sozialpolitik: Differenzierung und Integration in der Absicherung sozialer Risiken (SoPoDI)“, 09.30 bis 17.00 Uhr. Gehard-Mercator-Haus, Campus Duisburg. Weitere Informationen

Vorträge

Sirikit Krone: Das duale Studium – Funktionen einer hybriden Ausbildungsform. BIBB-Fachtagung "Berufliche Aus- und Fortbildung in Zeiten der Akademisierung". Bonn, 25.06.2019

Gerhard Bosch: Berufliche Aus- und Weiterbildung in Zeiten der Akademisierung. Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn, 25.06.2019  Vortragsfolien

Marina Ruth: Schnittstellen in der Sozialpolitik – Eine Analyse am Beispiel der Einrichtung von Jugendberufsagenturen. Den Übergang Schule – Beruf gemeinsam gut gestalten – Modelle der Kooperation und Steuerung im kommunalen Bildungsmanagement. Großstadtnetzwerktreffen der Transferagentur für Großstädte, Augsburg; Großstadtnetzwerk der Transferagentur der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, 26.06.2019  Vortragsfolien  Weitere Informationen

Weitere Vorträge