Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. [Lesen Sie mehr]

Auf Vorschlag des Bundesfinanzministeriums und des Bundesfamilienministeriums nahm Ute Klammer als Vertreterin Deutschlands und ehemalige Vorsitzende der 1. Gleichstellungskommission für Deutschland auf dem G7-Gipfel bei Paris am 18. Juli 2019 an einem Treffen mit den Finanzministern und Notenbankchefs teil, um sich über Gleichstellungs- und Verteilungsfragen auszutauschen. Das Treffen war von der französischen Ratspräsidentschaft initiiert und organisiert worden.

Neuerscheinungen

Klammer, Ute / Leiber, Simone / Leitner, Sigrid (eds.), 2019: Social Work and the Making of Social Policy. Bristol University Press, Policy Press. ISBN 978-1-4473-4917-4.
Weitere Informationen
Haipeter, Thomas, 2019: Interessenvertretung in der Industrie 4.0. Das gewerkschaftliche Projekt Arbeit 2020. Baden-Baden: Nomos Verl. ISBN 978-3-8487-5409-0.
Weitere Informationen
Brussig, Martin / Postels, Dominik / Zink, Lina, 2019: Erwerbsverläufe von Frauen und Männern mit niedrigen Versichertenrenten. Berlin: Duncker & Humblot. Sozialpolitische Schriften (SPS); 96. ISBN 978-3-428-15498-2

Neuerscheinungen in den Publikationsreihen des IAQ

IAQ-Report 2019-06
Martin Brussig und Susanne Eva Schulz: Soziale Unterschiede im Mortalitätsrisiko: Das frühere Arbeitsleben beeinflusst die fernere Lebenserwartung

IAQ-Report 2019-05
Thomas Haipeter und Fabian Hoose: Interessenvertretung bei Crowd- und Gigwork. Initiativen zur Regulierung von Plattformarbeit in Deutschland

IAQ-Standpunkt 2019-01
Gerhard Bosch: Stellungnahme zum „Entwurf eines Gesetzes gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch“ Deutscher Bundestag Drucksache 19/8691

IAQ-Forschung 2019-04
Andreas Born, Elke Katharina Klaudy, Brigitte Micheel, Thomas Risse und Sybille Stöbe-Blossey (Hrsg.): Familienzentren an Grundschulen. Abschlussbericht zur Evaluation in Gelsenkirchen



Veranstaltungen

23.09.2019 bis 24.09.2019

Konferenz „Soziale und ökologische Nachhaltigkeit als präventive Sozialpolitik“ / Conference "Social and Environmental Sustainability as Preventive Social Policy”. SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik, Universität Bremen In Kooperation mit: FGW, IAQ. Bremen, Haus der Wissenschaft / House of Science.   Programm

24.09.2019

Experten-Workshop „Schnittstellen in der Sozialpolitik“, Abschlussveranstaltung zum Projekt „Schnittstellen in der Sozialpolitik: Differenzierung und Integration in der Absicherung sozialer Risiken (SoPoDI)“, 09.30 bis 17.00 Uhr. Gerhard-Mercator-Haus, Campus Duisburg.

Vorträge

Fabian Hoose: Vom Hobby zum Beruf: Einstellung zu Arbeit und Arbeitszeit in der Kreativwirtschaft. Wie flexibel seid ihr eigentlich? Arbeitszeiten als Feld tarifpolitischer und betrieblicher Auseinandersetzungen. Seminar für Stidpendiat*innen der Hans-Böckler-Stiftung. Duisburg, 17.09.2019

Steffen Lehndorff: Blick über den Tellerrand: Gewerkschaftliche Arbeitszeitpolitik im europäischen Vergleich. Arbeitszeitkonferenz, GEW-Vorstand, Eisenach, 18.09.2019

Ute Klammer: Themenforum 1: Selbstbestimmung und Mitbestimmung fördern. Ergebniskonferenz Zukunftsdialog „Neue Arbeit – Neue Sicherheit“. Berlin, Gasometer Schöneberg, EUREF-Campus 13 , 20.09.2019  Weitere Informationen

Weitere Vorträge