Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. [Lesen Sie mehr]

Auf Einladung von Ralf Kapschack, MdB war Prof. Dr. Ute Klammer am 21.10. als Expertin für einen Austausch mit der AG Arbeit und Soziales zum Thema "Rentensplitting" im Bundestag.

Neuerscheinungen

Gerlmaier, Anja / Latniak, Erich (Hrsg.), 2019: Handbuch psycho-soziale Gestaltung digitaler Produktionsarbeit. Wiesbaden: Springer Gabler Verl. ISBN 978-3-658-26153-5.
Weitere Informationen
Bosch, Gerhard / Hüttenhoff, Frederic / Weinkopf, Claudia, 2019: Kontrolle von Mindestlöhnen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. DOI 10.1007/978-3-658-26806-0
Weitere Informationen
Klammer, Ute / Leiber, Simone / Leitner, Sigrid (eds.), 2019: Social Work and the Making of Social Policy. Bristol University Press, Policy Press. ISBN 978-1-4473-4917-4.
Flyer

Neuerscheinungen in den Publikationsreihen des IAQ

IAQ-Report 2018-08
Sandrine Bakoben, Andrea Rumpel und Thorsten Schlee: Koproduktion lokaler Sozialpolitik für und durch Geflüchtete. Wege in die sozialen Dienste

Altersübergangs-Report 2019-02
Martin Brussig und Arthur Kaboth: Trotz steigender Altersgrenzen stagniert das durchschnittliche Rentenzugangsalter: Aktuelle Entwicklungen im Rentenzugang

IAQ-Standpunkt 2019-02
Frederic Hüttenhoff: Schriftliche Stellungnahme zur Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zum Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Nachunternehmerhaftung in der Kurier-, Express- und Paketbranche zum Schutz der Beschäftigten (Paketboten-Schutz-Gesetz)

IAQ-Report 2019-07
Anja Gerlmaier: Was erhält gesund in der digitalen Produktion? Erfolgsfaktoren und Grenzen kompetenzorientierter Arbeitsgestaltung



Vorträge

Anja Gerlmaier: Belastungszunahme durch Vernetzung, Agilität, zunehmende Sensorik? Kompetente Interessenvertretung im Digitalen Wandel – Es bleibt kompliziert. Eine Veranstaltung der drei Gewerkschaften IG Metall NRW, IG BCE Nordrhein, NGG NRW und des DGB NRW im Rahmen des Projektes „Arbeit 2020 in NRW“ für am Projekt teilnehmende BetriebsrätInnen und Interessierte, 20.11.2019  Weitere Informationen

Erich Latniak: Neue Organisationsformen und betriebliches Lernen. Kompetente Interessenvertretung im Digitalen Wandel – Es bleibt kompliziert. Eine Veranstaltung der drei Gewerkschaften IG Metall NRW, IG BCE Nordrhein, NGG NRW und des DGB NRW im Rahmen des Projektes „Arbeit 2020 in NRW“ für am Projekt teilnehmende BetriebsrätInnen und Interessierte, 20.11.2019  Weitere Informationen

Katrin Menke: Transformation of the German welfare state – transformation of intersectional inequalities? Internationale Tagung "Gender Studies and Research in 2019: Centenary Achievements and Perspectives". November 21–23, 2019 in Vilnius/Litauen, Universität Vilnius, 22.11.2019  Weitere Informationen

Weitere Vorträge