Herzlich Willkommen am Institut Arbeit und Qualifikation

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) führt interdisziplinäre und international vergleichende sozialwissenschaftliche Forschung in den Bereichen Beschäftigung, Arbeit- und Arbeitsgestaltung, Sozialsysteme und Bildung durch. Kennzeichnend für das Forschungsprofil ist die Kombination von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung.
[Lesen Sie mehr]

Neue Publikationen

IAQ-Forschung 2017-04
Karola Köhling und Sybille Stöbe-Blossey: Integration durch Bildung: Die Berufsorientierung jugendlicher Flüchtlinge als Querschnittsaufgabe

IAQ-Standpunkt 2017-01
Gerhard Bäcker: Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten und Herstellung der Renteneinheit. Anhörung des Bundestagsausschusses Arbeit und Soziales am 12.05.2017: Schriftliche Stellungnahmen

IAQ-Forschung 2017-03
Gerhard Bosch und Thorsten Kalina: Wachsende Ungleichheit in der Prosperität – Einkommensentwicklung 1984 bis 2015 in Deutschland

IAQ-Report 2017-04
Gerhard Bosch, Tabea Bromberg, Thomas Haipeter und Jutta Schmitz: Industrie und Arbeit 4.0: Befunde zu Digitalisierung und Mitbestimmung im Industriesektor auf Grundlage des Projekts „Arbeit 2020“

Greer, Ian / Breidahl, Karen N. / Knuth, Matthias / Larsen, Flemming , 2017:
The marketization of employment services. The dilemmas of Europe's work-first welfare states. Oxford: Oxford University Press. ISBN: 9780198785446

 

Weitere neue Publikationen

 

Vorträge

Prof. Dr. Gerhard Bosch: Die Zukunft der Zukunft der Arbeit – Trends und Strategien.
Die Zukunft der Zukunft der Arbeit / Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE / Hans-Böckler-Stiftung
Hannover, Veranstaltungszentrum ver.di-Höfe, 08.08.2017
Weitere Informationen

Dr. Andreas Jansen: Alter und Alterssicherung: Ein Treiber für mehr (Un-)Gleichheit?
Einkommens- und Vermögensungleichheit - Was man dagegen tun kann / DGB Bildungswerk - Forum Politische Bildung
Hattingen, DGB Tagungszentrum, 28.08.2017

Weitere Vorträge