Rhein-Ruhr Promovendensymposium "Arbeit und soziale Sicherheit"

Die jährlich ausgerichtete Veranstaltung richtet sich an Promovendinnen und Promovenden unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Disziplinen und angrenzender Fächer (z.B. Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft), deren laufende Doktorarbeit einen Zusammenhang mit mindestens einem der beiden Oberthemen „Arbeit“ oder „Soziale Sicherheit“ aufweist. Im Rahmen des Symposiums besteht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre im Entstehungsprozess befindliche Arbeit vorzustellen und mit erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie anderen Doktorandinnen und Doktoranden intensiv zu diskutieren. Dabei sind sowohl theoretisch-konzeptionelle als auch empirische oder sozialpolitische Arbeiten gleichermaßen erwünscht.

Das Rhein-Ruhr Promovendensymposium „Arbeit und Soziale Sicherheit“ wird vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, dem Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) und dem Institut für Soziologie (IfS) organisiert.

1. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 14.-15. März 2013, Duisburg

2. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 13.-14. März 2014, Duisburg

3. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 12.-13. März 2015, Duisburg

4. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 10.-11. März 2016, Duisburg

5. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 9.-10. März 2017, Duisburg

6. Rhein-Ruhr-Promovendensymposium, 8.-9. März 2017, Duisburg

Call for papers für das RRP 2019